Verkehrsplanung und Verkehrstechnik

230.031 Öffentlicher Verkehr 2018

Zeit: 18-20 Uhr
Ort: Hörsaal 6

Ziele der Lehrveranstaltung
Ziel der Ringvorlesung ist die Vermittlung eines Überblicks über die vielen Facetten von Öffentlichem Personenverkehr.
Heuer ist der Schwerpunkt gesetzt auf Herausforderung und Lösungen.

Inhalt der Lehrveranstaltung
Die Ringvorlesung betrachtet den suburbanen und ruralen Öffentlichen Verkehr aus möglichst vielen Blickwinkeln:
Die Bedeutung im Verkehrssystem; Planung seiner Anlagen; Organisations- und Finanzierungsformen der Verkehre; erfolgreiche Beispielprojekte; etc.

Nr.DatumVortragende/rTitel
103.10.2018Ute PippRechtliche Grundlagen im Verkehrswegebau - Auswege aus dem Paragraphen-Dschungel
210.10.2018Klaus GarstenauerDer integrierte Taktfahrplan als Grundlage der Bedienung im regionalen ÖV
317.10.2018Robert DanglÖPNV-Bevorrangung in Wien: Erfolge, Probleme und Lösungsansätze
424.10.2018Thomas HaderArbeitswege mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Angebotsplanung und Qualität aus Sicht der StammkundInnen
531.10.2018Chrysanth EbnerKraftfahrlinienverkehr in der Stadt, am Land und international. Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Fahrbetriebsplanung
607.11.2018Karoline MittererFinanzierung und Organisation im ÖPNRV
714.11.2018Stefan WalterVon der Einzelfahrt zu Schulbeginn zum dichten Agglomerationsverkehr - Regionale Angebotsplanung aus einem Guss
821.11.2018Elisabeth OberzaucherHuman-Centered Design für Fahrgastzufriedenheit UND optimierte Betriebsqualitäten
928.11.2018Rudolf FrühbeckVerbesserungsmanagement bei den Wr. Linien
1005.12.2018Otfried KnollDie Traunseetram - ein Transformationsprozess, den niemand für möglich hielt
1112.12.2018Ben Lode
Dynamische Fahrgastinformation im ländlichen ÖV
1219.12.2018Thomas HeinzleWettbewerb im Schienenpersonenfernverkehr: Entwicklungen in Österreich und Tschechien
1309.01.2019Michael ReinbacherErste Erkenntnisse bei Elektrobussen - Elektrobusse auch im Regionalverkehr?
1416.01.2019Christian SchwarzlEntwicklung der Barrierefreiheit bei der ÖBB-Personenverkehr AG
1523.01.2019Bernhard RügerReisendenverhalten und Bedürfnisse vom Betreten des Bahnhofs bis zum Sitzplatz

Da Anwesenheitspflicht besteht, sind mindestens 10 der 15 Termine zu besuchen, um bei der schriftlichen Prüfung antreten zu dürfen.

Link zu TISS

DateidownloadLink zum Plakat