Verkehrsplanung und Verkehrstechnik | Institut für Verkehrswissenschaften

Technische Universität Wien

Überetsch

In Anbetracht der großen Steigerungsraten, die bei der Vinschgaubahn nachgewiesen wurden und der zunehmenden Bedeutung des Schienennahverkehrs in allen Städten Europas wurde von den Gemeinden Bozen, Eppan und Kaltern in einer ersten Vorstudie die prinzipielle Möglichkeit einer zeitgemäßen Trassenführung untersucht. Im Rahmen der beauftragten Machbarkeitsstudie wurden Varianten für die Trassierung untersucht, ein Betriebskonzept erarbeitet, eine Potenzialabschätzung für das Fahrgastaufkommen vorgenommen sowie die Bauabläufe dargestellt. Weiters wurden Maßnahmen für die Verkehrsorganisation für den motorisierten Individualverkehr an den Schnittstellen mit der Schienentrasse untersucht. Die Machbarkeitsstudie bildet die Grundlage für die weitere politische Entscheidungsfindung.

www.fvv.tuwien.ac.at