Verkehrsplanung und Verkehrstechnik | Institut für Verkehrswissenschaften

Technische Universität Wien

Mihail Kuzev

Diese Diplomarbeit behandelt die Verkehrssicherheitsprobleme, die speziell mit einer der Transportmethoden verbunden sind - und zwar dem Auto. Zuerst werden die positiven und negativen Seiten des Autonutzens behandelt in Bezug auf die Effekte auf die Wirtschaft, die Natur und das Denken der Menschen. Es werden alle möglichen Aspekte des Autos analysiert, die eine Wirkung auf das Leben besitzen. Danach wird die Entwicklung des Verkehrs in den ausgewählten Ländern analysiert. Es ist wichtig, dass bei der Analyse der Verkehrsprobleme der verschiedenen Länder zuerst die Unterschiede zwischen den Ländern in Bezug auf Wirtschaft, Gesellschaft und Entwicklung untersucht werden. Die Diplomarbeit nennt dann und erklärt die unterschiedlichen Methoden, die die gewählten Staaten (USA, die EU und Osterreich) umgesetzt haben, um der Zahl der Verkehrstoten zu reduzieren. Der Staat, der definitiv eine effektive Reduktion in den letzten Jahren durch seine Methoden erreicht hat, ist jedenfalls Österreich. Weiteres wurde auch eine Umfrage unter mehr als 200 Autofahrern durchgeführt, damit die menschliche Akzeptanz der Verkehrssicherheitslösungen abgeschätzt werden kann. Dann wurden mit Hilfe der Meinung eines Experten und den Ergebnissen der Umfrage die optimalen Methoden zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in Bulgarien ausgewählt.

www.fvv.tuwien.ac.at