Verkehrsplanung und Verkehrstechnik | Institut für Verkehrswissenschaften

Technische Universität Wien

Konrad Paul Liessmann

Lebenslauf

Dr.; geb. 1953, ist Professor für Methoden der Vermittlung von Philosophie und Ethik an der Universität Wien sowie wissenschaftlicher Leiter des "Philosophicum Lech" und Herausgeber der gleichnamigen Buchreihe im Zsolnay-Verlag. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Ästhetik und Kulturphilosophie sowie in der Gesellschafts- und Bildungstheorie. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Österreichischen Staatspreis für Kulturpublizistik, den Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels für Toleranz im Denken und Handeln, den Danubius-Sachbuchpreis sowie den Vize 97 der Vaclav Havel-Foundation Prag. Im Jahre 2006 wurde er zum Österreichischen Wissenschafter des Jahres gewählt. Zuletzt sind unter anderem erschienen: Theorie der Unbildung. Die Irrtümer der Wissensgesellschaft (2006); Ästhetische Empfindungen (2008); Schönheit (2009); Das Universum der Dinge. Zur Ästhetik des Alltäglichen (2010); Bildung ist ein Lebensprojekt (2011); Lob der Grenze. Kritik der politischen Unterscheidungskraft (2012)

www.fvv.tuwien.ac.at